Das Biomasseheizwerk in Großalmerode, welches die Valentin-Traudt-Schule mit Wärme versorgt, ist das erste Biomasseheizwerk im Werra-Meißner-Kreis. Der Kreis beauftragte die SEEGER ENGINEERING AG mit der Gesamtplanung des Projekts. Neben der Holzfeuerung ist ein zusätzlicher Gaskessel installiert, um Spitzen- bzw. Kleinlastbereiche abfahren zu können. Der Wärmedeckungsgrad der Holzfeuerung liegt bei ca. 80%. Die Holzfeuerung besitzt eine Feuerungswärmeleistung von ca. 600 kW. Durch die Anlage können im Jahr ca. 150.000 m³ Erdgas eingespart werden.