Die SEEGER ENGINEERING AG übernahm die Gesamtplanung für die von der Firma Fagus GreCon beauftragte Pelletheizung. Die Holzpellet-Unterschubfeuerung mit Nachbrennrost besitzt eine Wärmeleistung von 270 kW. Als Brennstoff dienen DIN- sowie Industriepellets. Die Anlage hat einen Brennstoffbedarf von ca. 200 t Pellets pro Jahr. Das entspricht ca. 100.000 m³ Gas. Durch die Anlage wird der Ausstoß von Kohlenstoffdioxid um 220 t/a reduziert.

Kunde
Objekt / Ort

Ausführungszeitraum

Feuerungswärmeleistung
- thermische Leistung

Feuerungssystem

Brennstoff

Status

erbrachte Leistung

Fagus-GreCon Greten GmbH & Co. KG
Firmengelände / Alfeld

2003/2004


270 kW

Unterschubfeuerung mit Nachbrennrost

Holzpellets (DIN Pellets und Industriepellets)

in Betrieb

Gesamtplanung