ENERGIE- UND UMWELTTECHNIK - Zukunft auf den Punkt gebracht

Pelletproduktionsanlage Skála Energy Tyachiv (Ukraine)

Die Firma Skála Energy hat die SEEGER ENGINEERING AG mit der Erarbeitung eines Gutachtens zur Untersuchung ihrer Pelletproduktionsanlage in Tyachiv (Ukraine) beauftragt. Die erste Ausbaustufe des Betriebes mit einer Kapazität von ca. 35.000 t/a hat zahlreiche technische Mängel aufgewiesen. Die SEEGER ENGINEERING AG hat nach detaillierter Datenaufnahme und –auswertung einen technischen Maßnahmen- und Zeitplan unter Berücksichtigung der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen zum Umbau des Werkes erarbeitet. Die Anlage realisiert nach Ausbau der zweiten Produktionsstufe die Herstellung von ca. 70.000 t Pellets pro Jahr.

Weiterlesen

Energieversorgung Offenbach AG

Seitens der Energieversorgung Offenbach AG (EVO) wurde die SEEGER ENGINEERING AG mit der Planung einer Pelletproduktionsanlage auf dem ehemaligen Chemiegelände der Allessa Chemie in Offenbach beauftragt. Die Anlage zur Herstellung von 65.000 t/a in der ersten Ausbaustufe wurde Anfang 2011 in Betrieb genommen. Die Rohstoffe für die Produktion von Norm- und Industriepellets werden in Form von Spänen oder aus zerkleinerten Gebrauchthölzern der Altholzkategorie A1 aus Weich- und Hartholzsortimenten generiert.

Weiterlesen

Pelletproduktionsanlage Glunz AG Meppen

Am Standort der Glunz AG in Duisburg (Rheinhausen) sollte die bestehende Produktion von Spanplatten dahingehend umgerüstet werden, dass der durch die Produktionslinie erhaltene Trockenspan in einer Pelletproduktion verwendet werden kann, um hiernach Pellets für den Industrie- und Regionalmarkt zu erzeugen. Da der bestehende Standort seit 6 Monaten außer Betrieb war, wurde durch den Inhaber die Überlegung geprüft, eine solche Produktion anstelle der Spanplattenproduktion ins Leben zu rufen. Die SEEGER ENGINEERING AG sollte 2010 den technischen Aufwand ermitteln, eine professionelle Produktion am Standort betreiben zu können. Hierzu wurde die Anlage in Augenschein genommen und ein Konzept zur vollständigen Umbauplanung erarbeitet. Die geplante Produktionsleistung der Anlage sollte bei 120.000 t pro Jahr liegen.

Weiterlesen

Pelletproduktionsanlage Lahmeyer International GmbH

In einem Gutachten für die Fa. Lahmeyer International sollte dargestellt werden, ob die geplante Anlage mit einer Pelletproduktionsleistung von 150.000 t pro Jahr am Standort Herzberg im Energiepark Elbe-Elster unter wirtschaftlichen Rahmenbedingungen errichtet und betrieben werden kann. Hierzu wurde 2009 sowohl der Standort mit den Einflussfaktoren der Wettbewerbssituation auf dem Rohstoffmarkt als auch die Technik durch die SEEGER ENGINEERING AG überprüft.

Weiterlesen

Pelletproduktionsanlage Greenville Wood Florida

Am Standort Greenville, USA, sollte eine Pelletproduktion errichtet werden, die durch Stammholz (Hart- und Weichholz) aus der Region versorgt werden sollte. In der Anlage sollten 80.000 t Pellets pro Jahr erzeugt werden, bei einer Wasserverdampfung von 9 t pro Stunde. Die Anlage sollte neben einer Stammaufbereitungsanlage mit Entrindung mit einem indirekt befeuerten Trockner (Röhrenbündeltrockner) ausgestattet werden. Die SEEGER ENGINEERING AG erstellte 2009 eine Machbarkeitsstudie für die geplante Anlage.

Weiterlesen

Pelletproduktionsanlage Zebrapellets Pty Ltd.

Nach einer Explosion während der Inbetriebnahme der Pelletproduktionsanlage der Fa. Zebrapellets (Produktionsleistung: 80.000 t pro Jahr) in Südafrika wurde die SEEGER ENGINEERING AG beauftragt herauszufinden, wo die sicherheitstechnischen Mängel liegen und ob und wie eine sichere Produktion mit der Anlage zu gewährleisten ist. Bei dem Rohstoff für die Anlage handelt es sich um naturbelassene Biomasse aus Sägewerksnebenprodukten (Sägespäne). Die durch die Fa. Bühler im Gesamtauftrag installierte Anlage wurde 2009 durch ein vor Ort durchgeführtes Gutachten bewertet, und detaillierte Verbesserungsvorschläge für das Brand- und Explosionsschutz-Konzept wurden erarbeitet.

Weiterlesen

Brikettproduktionsanlage Zellstoff Stendal GmbH

Durch die Zellstoff Stendal GmbH (Sachsen-Anhalt) wurde die SEEGER ENGINEERING AG mit der Erstellung einer Machbarkeitsstudie für die Errichtung und den Betrieb einer Brikettproduktionsanlage beauftragt. Die Anlage zur Herstellung von 70.000 t/a Briketts wurde auf die technische Realisierbarkeit unter der Berücksichtigung der wirtschaftlichen Aspekte hin untersucht und bewertet. Die Rohstoffe für die Produktion der Briketts sollten aus den bei der Papierherstellung anfallenden Nebenprodukten wie Rinde und Späne generiert werden.

Die Studie wurde 2008 durchgeführt.

Weiterlesen

Pelletproduktionsanlage World Wide Recycling B.V. (Belém)

Die SEEGER ENGINEERING AG wurde durch die Fa. World Wide Recycling B.V. mit Sitz in den Niederlanden beauftragt, eine Pelletproduktion für die Verwertung von naturbelassenen Sägewerksnebenprodukten (Rinde als Brennstoff für die Trocknung) aus brasilianischen Sägewerken zu planen. In der Planung wurde davon ausgegangen, dass in der Region Belém Sägewerke vorhanden sind, und dass diese die zurzeit anfallenden Sägewerksnebenprodukte thermisch entsorgen. Durch ein Sammelsystem sollten diese Sägewerksnebenprodukte an einen Standort in Belém transportiert und dort zu Pellets verarbeitet und nach Europa transportiert werden. In verschiedenen Ausbaustufen sollte die Anlage so geplant werden, dass ein Endausbau auf eine Kapazität von 1 Millionen t pro Jahr möglich wäre. Die Produktionskapazität der ersten Stufe liegt bei 250.000 t pro Jahr und die Wasserverdampfung bei 28 t/h.

Die SEEGER ENGINEERING AG übernahm die Konzeptentwicklung und Vorplanung. Planungsjahr war 2009.

Weiterlesen

Pelletproduktionsanlage EPC GmbH (Torgau)

Die SEEGER ENGINEERING AG wurde beauftragt, ein Gutachten an der Pelletierungsanlage der EPC GmbH in Torgau durchzuführen. Bei dem Gutachten sollte ermittelt werden, ob die Anlage, welche zur Erzeugung von Pellets naturbelassene Sägewerksnebenprodukte (Sägespäne) verwendet, allen sicherheitsrelevanten und technischen Anforderungen einer Industriepelletproduktion entspricht. Nach dem Vorliegen der Ergebnisse wurde die SEEGER ENGINEERING AG mit der Umbauplanung an der Pelletproduktion beauftragt, wobei das schrittweise Vorgehen der Umbauplanung den Betrieb nicht beeinträchtigen sollte. Im Rahmen der Umbauplanung wurden verschiedene Investitionsmaßnahmen vorgeschlagen, welche einerseits für die Erreichung der Sicherheit der Anlage erforderlich sind und andererseits für das Erreichen der optimalen Leistung wünschenswert wären. Im Rahmen dieser Prioritäten-Liste wurden dann die gesamten Baumaßnahmen und Ausschreibungen gemeinsam mit der SEEGER ENGINEERING AG durchgeführt und bis zur Abnahme begleitet. Die Produktionsleistung der Anlage beträgt 150.000 t pro Jahr und die Wasserverdampfung am Trockner 18 t pro Stunde. Die Inbetriebnahme der Anlage nach den Umbaumaßnahmen fand 2009 statt.

Weiterlesen

Pelletproduktionsanlage Woodstone GmbH

Die Woodstone GmbH beauftragte die SEEGER ENGINEERING AG im Jahr 2006 mit der Bewertung von zwei Standorten in den USA hinsichtlich der Errichtung und des Betriebs von Pelletproduktionsanlagen. Bei beiden Standorten handelte es sich um stillgelegte Zellstoffwerke.

Die SEEGER ENGINEERING AG führte eine Standortbesichtigung sowie die Bewertung der Standorte durch.

Weiterlesen

GEE Energy GmbH & Co. KG

Mit der Gesamtplanung der Errichtung einer Brikettieranlage wurde die SEEGER ENGINEERING AG 2006 beauftragt. Seit 2007 produziert die Anlage ca. 15.000 t/a Briketts verschiedener Qualitäten. Als Rohstoff dienen Holzspäne, Hackschnitzel und auch Rinden. Zur Trocknung steht Abwärme aus einem bestehenden Heizkraftwerk der B&S Holz und Energie GmbH zur Verfügung.

Weiterlesen

Pelletproduktionsanlage Charmont Investments

Die SEEGER ENGINEERING AG wurde seitens der Firma Charmont Investments Ltd mit der Planung einer Pelletierungsanlage für den Standort Lacq (Frankreich) beauftragt. In dieser Anlage sollen jährlich 160.000 t Holzpellets erzeugt werden. Die hierfür notwendigen Rohmaterialien werden in Form von Hackschnitzeln aus umliegenden Wäldern bereitgestellt. Weiterhin sollen in der Anlage jährlich 50.000 t Strohpellets produziert werden. Die für den Trocknungsprozess notwendige Wärme wird seitens eines lokalen Versorgers bereitgestellt.

Weiterlesen

German Pellets GmbH - Herbrechtingen (2. Ausbaustufe)

Mit der Firma German Pellets GmbH als Auftraggeber hat die SEEGER ENGINEERING AG die Gesamtplanung der Erweiterung der Pelletproduktion in Herbrechtingen übernommen. Nach der Erweiterung befindet sich die Produktion in der 2. Ausbaustufe und hat eine Produktionsmenge von 240.000 t/a (Produktionskapazität 36 t/h). Die erzeugten Pellets werden als DIN-Plus und Industriepellets vermarktet.

Weiterlesen

German Pellets GmbH (3. Ausbaustufe)

Am Standort Wismar hat die Firma German Pellets GmbH die 3. Ausbaustufe der Pelletproduktion abgeschlossen. Die SEEGER ENGINEERING AG übernahm die Gesamtplanung der Erweiterung. In dieser Ausbaustufe verfügt die Anlage über eine Produktionsleistung von 250.000 t Pellets/a. Die produzierten Pellets werden als Industriepellets vermarktet.

Weiterlesen

German Pellets - Ettenheim (1. Ausbaustufe)

Im November 2006 hat die Firma German Pellets GmbH die Pelletproduktionsanlage am Standort Ettenheim in Betrieb genommen. Die Gesamtplanung der Anlage wurde der SEEGER ENGINEERING AG übertragen. In dieser Stufe hat die Anlage eine Produktionsmenge von 120.000 t Pellets/a und einen Rohstoffbedarf von 840.000 Srm³/a. Des Weiteren können an diesem Standort 7.500 t des Endproduktes gelagert werden. Die produzierten Pellets erfüllen DIN-Norm und werden als solche vermarktet.

Weiterlesen

German Pellets GmbH - Herbrechtingen (1. Ausbaustufe)

Die Firma German Pellets GmbH übertrug der SEEGER ENGINEERING AG die Gesamtplanung für die Pelletproduktionsanlage (1. Ausbaustufe) in Herbrechtingen. Die Anlage wurde im Mai 2006 in Betrieb genommen. Die Produktionsmenge beträgt 120.000 t Pellets/a.

Weiterlesen

German Pellets GmbH (2. Ausbaustufe)

Die 1. Ausbaustufe der Pelletproduktionsanlage in Wismar ging im Januar 2006 in Betrieb. Die Gesamtplanung der Erweiterung wurde der SEEGER ENGINEEERING AG vom Auftraggeber German Pellets GmbH übertragen. Nach dieser Ausbaustufe hatte die Anlage eine Produktionsmenge von 120.000 t Pellets/a. Der Rohstoffbedarf der Anlage lag bei ca. 840.000 Srm³/a.

Weiterlesen

German Pellets GmbH (1. Ausbaustufe)

Im September 2005 wurde die 1. Ausbaustufe der Pelletproducktionsanlage in Wismar in Betrieb genommen. Auftraggeber war die Firma German Pellets GmbH, welche der SEEGER ENGINEERING AG die Gesamtplanung übertrug. In dieser Stufe erzielte die Anlage eine Produktionsmenge von 75.000 t Pellets/a. Der Rohstoffbedarf der Anlage lag bei ca. 525.000 Srm³/a. Die produzierten Pellets werden als Industriepellets vermarktet, die Qualität der Pellets kann aber ohne Leistungsverlust auf DIN-Norm umgestellt werden.

Weiterlesen

IN-Energie GmbH & Co. Betreiber KG

Für die seit Mai 2006 laufende Pelletproduktion der Firma IN-Energie GmbH, wurde der SEEGER ENGINEERING AG die Gesamtplanung übertragen. Die Produktion besitzt eine Produktionsmenge von 21.000 t Pellets/a. Als Ausgangsstoff für die Pellets dienen zum größten Teil nasse Holzspäne. Diese werden mittels Bandtrockner getrocknet, welcher mit der Restwärme des benachbarten Biomasseheizkraftwerks betrieben wird.

Weiterlesen

Baust Holzbetriebs GmbH

Die auf dem Gelände der Firma Baust in Eslohe stehende Pelletieranlage wurde von der SEEGER ENGINEERING AG geplant. Als Rohstoff für die Pelletierung dienen Sägespäne und Hackschnitzel aus dem Sägewerk der Firma Baust. Ein Teil der Sägespäne wird von externen Lieferanten angeliefert. Die Anlage hat eine Produktionskapazität von 16.000 t Pellets/a. Die Pellets werden nach ÖNORM sowie DINplus-Norm hergestellt.

Weiterlesen