ENERGIE- UND UMWELTTECHNIK - Zukunft auf den Punkt gebracht

Pressemitteilung der DEPV Deutscher Energieholz- und Pellet-Verband e.V.

Pressemitteilung der DEPV Deutscher Energieholz- und Pellet-Verband e.V.

Witterungsbedingter leichter Preisanstieg im Januar

Holzpellets zum Jahresbeginn etwas teurer

Berlin, 17. Januar 2017. Witterungsbedingt ist der Preis für Holzpellets im Januar gestiegen. Zum Jahresbeginn liegt er bundesweit durchschnittlich bei 242,11 EUR pro Tonne (t). Das sind 3,0 Prozent mehr als im Vormonat und 0,2 Prozent mehr als im Januar 2016. Laut der Erhebung des Deutschen Energieholz- und Pellet-Verbands e.V. (DEPV) entspricht das einem Kilopreis von 24,21 Cent bzw. 4,84 Cent pro Kilowattstunde (kWh) Wärme aus Pellets. Der aktuelle Preisvorteil zu Erdgas beträgt rd. 25 Prozent und zu Heizöl 15 Prozent.

Nachfolgend finden Sie die ganze Pressemitteilung des Deutschen Energieholz- und Pellet-Verbandes als PDF-Dokument.

Pressemitteilung - Holzpellets zum Jahresbeginn etwas teurer

 

Alle Unterlagen wurden vom Deutscher Energieholz- und Pellet-Verband e.V. (DEPV) und der Deutsches Pelletinstitut GmbH (DEPI) zur Verfügung gestellt.

 

Ansprechpartnerin ist Frau Anna Katharina Sievers

Leitung Kommunikation

Fon: +49(0)30 688 1599-54, Fax: -77

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Weitere Informationen finden Sie unter:

http://www.depv.de/de/presse/pressemitteilungen/